Eröffnung und Konzert 2019 Video Mitschnitt

Eröffnung und Konzert 2019 Mitschnitt

Schauen Sie sich hier den vollständigen Mitschnitt der Eröffnung und des Konzerts an. Zur Aufführung kamen unter anderem "Balak und Bilam" mit den Berliner Symphonikern und Festivalchören unter der Leitung von Emily Freemann Brown. Es sprachen Festivaldirektor Nils Busch-Petersen, Ministerpräsident…

Impressionen 2019

Eindrücke vom Festival 2019. Das bedeutet Impressionen von sechs Konzerten in Berlin und Potsdam. Vier Chöre mit mehr als einhundert Sängern, ein Orchester, vier Solisten und ein paar Tausend Besucher.

Synagoge Rykestraße 2019

SÜDSTERNE 200 JAHRE SYNAGOGALMUSIK IN SÜDDEUTSCHLAND

Beim Stichwort Süddeutschland fallen den meisten von uns vermutlich eher Bier, Dirndl und Lederhosen als Juden und Synagogalmusik ein. Und doch haben sowohl Bier* als auch Trachten** eine jüdische Komponente und liegen in Süddeutschland die Wurzeln der modernen Synagogal- und Chormusik.

BEMERKUNGEN ZUR AUFFÜHRUNG VON BALAK UND BILAM Von Sam Adler

Nach seinem Militärdienst im Ersten Weltkrieg studierte mein Vater, Hugo Adler - Komponist von Balak und Bilam, an der Universität zu Köln und an der Musikhochschule München. Von Sam Adler

Vier Solisten Portraits

Wir stellen Ihnen hier vier Solisten des Festival vor. Die Dirigentin Emily Freeman Brown, den Pianisten Jürgen Geiger. Ferner Michael Cayton als Organist und den Pianist und Musikwissenschaftler Jascha Nemtsov.

EXKURS ZU BIERJUDEN, KOSTÜMJUDEN UND DAVIDSTERN

Judith Kesslers Exkurse über Bierjuden, Kostümjuden und den Davidstern

Regina Yantian – Künstlerische Leiterin

Seit der ersten Stunde ist die Musikwissenschaftlerin Regina Yantian die künstlerische Leiterin des Louis Lewandowski Festivals, das in diesem Jahr bereits zum neunten Mal in Berlin stattfindet.

Komponisten des Festivals 2019

In Portraits stellen wir die Komponisten des Festivals vor. Das sind Israel Meyer Japhet,Max Georg Löwenstamm, Emanuel Kirschner, Heinrich Schalit, Hugo Adler und Jakob Schönberg.

Gedanken zu den Frühwerken von Paul Ben-Haim (Frankenburger)

Der Komponist Paul Ben-Haim (1897-1984) wurde als Paul Frankenburger in München, der Hauptstadt Bayerns geboren. Dort war er nach dem Ersten Weltkrieg als Komponist recht erfolgreich bist die Nazis an die Macht kamen. Gedanken zum Frühwerk machte sich Michael Wolpe.

Prof. Dr. Tina Frühauf über das diesjährige Festival Thema

Prof. Dr. Tina Frühauf über das diesjährige Louis Lewandowski Festival Thema: Es widmet sich der weitläufigen und vielfältigen Chormusiklandschaft Süddeutschlands, von den bescheidenen Anfängen der 1830er Jahre bis zu den frühen 1940er Jahren, geschaffen von Komponisten aus dieser Region die sich…

Interview mit Festivaldirektor Nils Busch-Petersen

Auf was freuen Sie sich dieses Jahr besonders? Dass wir einige Stücke aufführen werden, die zum Teil seit Jahrzehnten nicht mehr in Deutschland zu hören waren, so zum Beispiel „Balak und Bilam“ von Hugo Adler bei der Eröffnung in der Potsdamer St. Nikolaikirche. Wir werden auch zwei Lieder von Paul…

Grußwort des Regierenden Bürgermeisters von Berlin

Zum Louis-Lewandowski-Festival 2019 begrüße ich, als Regierender Bürgermeister von Berlin, alle Musikerinnen und Musiker sowie auch die Gäste sehr herzlich. Berlin ist nicht eben arm an hochkarätigen Musikfestivals. Unter ihnen nimmt das Louis Lewandowski Festival eine Sonderstellung ein.

Grusswort Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke

Der Ministerpräsident von Brandenburg, Dr. Dietmar Woidke: Als Schirmherr begrüße ich Sie sehr herzlich zum 9. Louis Lewandowski Festival, das wie jedes Jahr eindrucksvoll den Reichtum jüdischer Musik präsentiert...

Impressionen 2018

Impressionen vom Louis Lewandowski Festival 2018 – Konzerte, Menschen, Chöre und ein Blick hinter die Kulissen des 8. Festivals.

Israeli Composer Anna Segal, photo by Alex Vanzetti

Anna Segal – Uraufführung des Oratoriums Todesfuge

Die „Todesfuge“ von Paul Celan war die Grundlage für Anna Segals Oratorium "Todesfuge", das auf dem Louis Lewandowski Festival seine Uraufführung erfährt.

Palästina als britisches Mandat 1922–48: Jüdische Einwanderung. Singen der HaTikwah (= die Hoffnung; später Nationalhymne Israels) auf einer Versammlung jüdischer Einwanderer. Foto, um 1935.

Die Chormusik-Landschaft Israels

Die Grundlage für israelische Chormusik wurde bereits Jahrzehnte vor der Gründung des jüdischen Staates, im Yishuv, der jüdischen Siedlung in Palästina während des britischen Mandats, gelegt.

Sondermarke

DDR-Sondermarken Wiederaufbau der Neuen Synagoge

Unter den 62 Sondermarken, die der letzte Briefmarken-Jahrgang der damaligen DDR umfasste, gehören auch zwei, die dem Wiederaufbau der Neuen Synagoge gewidmet waren. Die eine zeigte ein Bildnis der Neuen Synagoge, die andere ein Portrait von Louis Lewandowski.

Vier Israelis in Berlin

Vier Israelis in Berlin

Schlendert man durch die Straßen und Gassen Berlins muss man nicht lange suchen oder ganz genau hinhören, um die glücklichen und nicht immer leisen Klänge der Hebräischen Sprache zu vernehmen. Jüdisches Leben pulsiert wieder in Berlin. Jüdisches Leben ist zurück in der deutschen Hauptstadt.……

Nils Busch-Petersen im Gespräch

Nils Busch-Petersen im Gespräch mit dem Festival Magazin. Als Hauptträger und Partner fördern der Handelsverband Berlin-Brandenburg und seine Mitglieder seit 2007 das Synagogal Ensemble Berlin und seit 2011 das „Louis Lewandowski Festival - World Festival of Synagogue Music“

Kantor-Isaac-Sheffer

Kantor Isaac Sheffer

Kantor Isaac Sheffer, 1951 in Israel geboren, lebt schon seit vielen Jahren in Berlin und ist seit fast zwanzig Jahren der Kantor in der Synagoge in der Berliner Pestalozzistraße. Dort trat er 2000 das Erbe des weltbekannten Kantors Estrongo Nachama an. Seine warme wunderschöne Stimme berührt jeden…

Cantor Joseph Malovany

Kantor Joseph Malovany

Mir seiner einzigartigen Stimme gehört Oberkantor Joseph Malovany von 5th Ave Synagogue in New York, zu einem der bekanntesten Stars seiner Zunft. Seine musikalischen Kompositionen sind voller Authentizität der jüdischen Liturgie und begeistern weltweit das Publikum.