Der Jerusalem Cantors’ Choir wurde 1972 von einer Gruppe Studenten des Rabbi Shlomo Zalman Rivlin gegründet. Rabbi Rivlin war der Gründer des „Shirat Yisrael Institute“.
Der erste Dirigent und Musikalische Direktor, Kantor Binyamin Glickman, war bis 2014 im Amt. Im selben Jahr übergab er den Taktstock an Paul Salter. Die Pianistin des Chores ist Rita Feldman-Gelfman.
Das Repertoire des Chores umfasst kantorale, liturgische, jiddische, chassidische und zeitgenössische israelische Stücke.

Die 32 Mitglieder des Chors sind ausnahmslos Kantoren und Vorbeter – Tenöre, Baritone und Basssänger, die ihr Engagement im Chor als einen Dienst an der Allgemeinheit sehen. Die Sänger stammen aus allen gesellschaftlichen Schichten, darunter Anwälte, Banker, Lehrer, Ärzte und Pensionäre.

Der Chor singt Schabbat- und Feiertagsgebete, er tritt auf bei öffentlichen Veranstaltungen und gibt Konzerte in ganz Israel. Der Chor trat im Israelischen Fernsehen auf und war bei verschiedenen Radioprogrammen zu Gast. Internationale Auftritte führten den JCC in die USA, nach Kanada, Frankreich, England und Deutschland (LLF 2011). Im vergangenen Jahr war der Chor in Warschau Gast des „Singer Festivals“ (ein Festival zu Ehren von Isaac Bashevis Singer) und gab ein Konzert in Budapest.

Weitere Chöre des Louis Lewandowski Festival 2015

Louis Lewandowski Festival DVD Shop

Festival DVD kaufen!


Alle Festival DVDs (Audio / Video) des Louis Lewandowski Festivals sind bei Hentrich & Hentrich, dem Verlag für jüdische Kultur und Zeitgeschichte erschienen. Die DVDs sind Aufzeichnungen der großen Abschlusskonzerte mit alle Ensembles des jeweiligen Jahres. Sprachen: deutsch und englisch.

weiterlesen »

Seit Generationen kommen Kinder mit ihren Eltern in die Synagoge Pestalozzistraße. Die Gottesdienste sind hier durch das Zusammenspiel von Kantor, Chor sowie Orgel und vor allem von der Musik Louis Lewandowskis geprägt.

JUGENDCHOR SYNAGOGE PESTALOZZISTRASSE


Seit Generationen kommen Kinder mit ihren Eltern in die Synagoge Pestalozzistraße. Die Gottesdienste sind hier durch das Zusammenspiel von Kantor, Chor sowie Orgel und vor allem von der Musik Louis Lewandowskis geprägt.

weiterlesen »

Die London Cantorial Singers wurden 1995 von Ian Lyons gegründet. Der Chor interpretiert einst populäre, heute eher rar gewordene Synagogalmusik - möglichst dicht an der Originalversion des Komponisten.

LONDON CANTORIAL SINGERS


Die London Cantorial Singers wurden 1995 von Ian Lyons gegründet. Der Chor interpretiert einst populäre, heute eher rar gewordene Synagogalmusik - möglichst dicht an der Originalversion des Komponisten.

weiterlesen »

Das »Synagogal Ensemble Berlin« ist das einzige Profi-Ensemble, das jeden Freitagabend, Schabbatmorgen sowie an allen jüdischen Feiertagen die Liturgie von Louis Lewandowski zum Klingen bringt.

Synagogal Ensemble Berlin


Das »Synagogal Ensemble Berlin« ist das einzige Profi-Ensemble, das jeden Freitagabend, Schabbatmorgen sowie an allen jüdischen Feiertagen die Liturgie von Louis Lewandowski zum Klingen bringt.

weiterlesen »

Der Male Choir of Cantorial Art Academy wurde 1989 mit persönlicher Unterstützung des damaligen Präsidenten der UdSSR, Michail Gorbatschow, unter Hilfe der russischen jüdischen Gemeinschaft und dem Joint Distribution Committee gegegründet.

THE MOSCOW MALE JEWISH CAPPELLA


Der Male Choir of Cantorial Art Academy wurde 1989 mit persönlicher Unterstützung des damaligen Präsidenten der UdSSR, Michail Gorbatschow, unter Hilfe der russischen jüdischen Gemeinschaft und dem Joint Distribution Committee gegegründet.

weiterlesen »

Der Chor arbeitet in Tel Aviv, Israel unter der Leitung von Ira Kalechman und mit der Piano Begleitung von Arin Maisky. Das Ensemble besteht aus 25 Laiensängerinnen, die aus verschiedenen Berufen kommen

VOCALIZA WOMEN’S CHOIR OF TEL AVIV


Der Chor arbeitet in Tel Aviv, Israel unter der Leitung von Ira Kalechman und mit der Piano Begleitung von Arin Maisky. Das Ensemble besteht aus 25 Laiensängerinnen, die aus verschiedenen Berufen kommen und die ihre Liebe zur Vokalmusik eint ebenso wie die Hingabe und das Engagement sowie der Umgang mit musikalischen Herausforderungen.

weiterlesen »