English Version
Icke und der Rest der Welt
Louis Lewandowski und sein Einfluss auf die Synagogalmusik
Louis Lewandowski Festival Louis Lewandowski Festival

Synagogal Ensemble Berlin

Das »Synagogal Ensemble Berlin« ist das einzige Profi-Ensemble, das jeden Freitagabend, Schabbatmorgen sowie an allen jüdischen Feiertagen die Liturgie von Louis Lewandowski zum Klingen bringt.
Es besteht aus acht Sängerinnen und Sängern, die den Berlinern Opern- und Rundfunkchören angehören oder freiberuflich als Solisten tätig sind. Es wird von Regina Yantian M.A. geleitet.

Synagogal Ensemble Berlin

In seinen Konzerten mit dem »Synagogal Ensemble Berlin«, trägt Kantor Isaac Sheffer diese einzigartige jüdisch-deutsche Tradition hinaus in die Welt. Zur Aufführung kommen Werke weiterer großer Komponisten des 19. Jahrhunderts wie Salomon Sulzer und Samuel Naumbourg sowie des 20. Jahrhunderts mit Kurt Weill, Maurice Ravel, Ben Steinberg, Meir Finkelstein u.a.

Ein Wechselgesang zwischen Kantor und Chor, begleitet von feierlichen Orgelklängen – so verband Louis Lewandowski im 19. Jahrhundert jüdische Tradition mit abendländischer Harmonik zu einem neuen Ganzen.
Die Innovationen des großen Meisters und Reformators der jüdischen Liturgie Louis Lewandowski (1821 – 1894) machten den jüdischen Gottesdienst zu einem musikalischen Ereignis. So brachten sie das neu erblühte Selbstbewusstsein der Juden im 19. Jahrhundert zum Ausdruck und verliehen der jüdischen Liturgie weltweit und überkonfessionell neue Ausstrahlung und Beliebtheit.

Nach dem 2. Weltkrieg kehrten die meisten Gemeinden zur ursprünglichen Form des Gottesdienstes zurück – nur in der Berliner Pestalozzistraße ist die Tradition Lewandowskis bis heute lebendig.

Kantor Isaac Sheffer ist seit dem Jahr 2000 Kantor der Synagoge Pestalozzistraße in Berlin-Charlottenburg. Er begann seine musikalische Karriere zunächst als Tenor im Ensemble der New Israeli Opera in Tel Aviv, als Solist bei zahlreichen Opernfestivals (u.a. mit dem Israel Philharmonic Orchestra unter Claudio Abbado), bevor er in den New Yorker Synagogen The Hebrew Tabernacle und Temple Beth Shalom als Kantor amtierte.

Regina Yantian begann mit 15 Jahren ihre Ausbildung zur Organistin und Chorleiterin, studierte in Heidelberg, Jerusalem und Berlin Jüdische Studien und Vergleichende Musikwissenschaften und ist seit 1998 Organistin und Chorleiterin der Synagoge Pestalozzistraße in Berlin-Charlottenburg. Sie sang mehrere Jahre im Chor der Synagoge und bekam viele künstlerische Impulse durch ihre Zusammenarbeit mit Oberkantor Estrongo Nachama sel. A. (1918 – 2000).

http://www.synagogal-ensemble-berlin.de